Lesetipp!        siehe   Aktuelles

Passiert eigentlich momentan nichts in Sachen Bundesverkehrswegeplan?

Es ist wie beim Schach: Die Bundesregierung ist am Zug. Wir müssen warten. 


Der zeitliche Ablauf (Stand: 16. März 2016) soll so aussehen:


Datum

Ereignis

21. März 2016

  

Auslegungs-/Online-Veröffentlichungsbeginn
des Referentenentwurfs und des Umweltberichts  

21. März 2016

Beginn der Öffentlichkeitsbeteiligung 

2. Mai 2016

Ende der Öffentlichkeitsbeteiligung

Sommer 2016  

Kabinettsbeschluss         erfolgte am 03.08.2016 !

September 2016

Befassung des Bundesrats mit BVWP  

Ende September 2016    

Beginn des parlamentarischen Verfahrens zu den Ausbaugesetzen    

24.-26. Oktober 2016  

Sondersitzungen des Verkehrsausschusses

7.-9. November 2016  

öffentliche Anhörungen  

November 2016  

Abschlussberatungen im Verkehrsausschuss  

Dezember 2016  

2. Lesung der Ausbaugesetze im Bundestag  

Januar 2017   

3. Lesung und Beschluss der Ausbaugesetze im Bundestag   

 


 

Hinweise auf interessante Texte aus letzter Zeit:


Leserbriefe  in der Rhein-Zeitung       

07.06.2016         "Gemeinsam für Tunnel kämpfen" 

08.06.2016         "Alle Probleme sind auf einen Schlag lösbar" 


Öffentlichkeitsbeteiligung zum Bundesverkehrswegeplan  (BVWP)

Lesenswerte Stellungnahmen von BI-Mitgliedern und vom  BUND  

finden Sie unter  Einwände, Korrespondenz


... in der Rhein-Zeitung vom 07.05.2016   

BUND übt massive Kritik an Umgehung        http://k-urz.de/e82f

(ab 07.06.2016 direkt zugänglich mit freundlicher Genehmigung der Rhein-Zeitung)


... im NR-Kurier

http://www.nr-kurier.de/artikel/47599-bund-lehnt-ortsumgehung-strassenhaus-ab  


... und hier 

Bauernverband übt scharfe Kritik am Bundesverkehrswegeplan 2030 http://k-urz.de/8abb


___________________________________________________________________________________________


Bericht über trickreiches Vorgehen in einer anderen Gegend:


Auf die Überholspur gedrängelt

Während Umweltverbände noch hoffen, dass der Bauabschnitt durch Friedrichshain nie zustande kommt, hat das Verkehrsministerium mit einem Trick Fakten geschaffen.

http://www.taz.de/Verlaengerung-der-A-100-in-Berlin/!5297495/


___________________________________________________________________________________________


ergänzt wurden   Historie    2009-heute    (Stand 2016)

                  und   Kommentare



Die   BI „Zukunft für Straßenhaus“ e.V.  informiert 

Betroffene und Interessierte erhalten von uns sachliche Informationen zum Thema geplante Ortsumgehung StraßenhausSie sollen so die Möglichkeit haben, sich Ihre Meinung selbst zu bilden. Entscheiden Sie selbst, ob Straßenhaus wirklich eine Ortsumgehung benötigt.

Wir sind der Meinung  NEIN !   Es gibt eine bessere Alternative!

Die Tunnellösung

Das ist die einzige Lösung für Alle! 

  • Entlastung der Anwohner an der Ortsdurchfahrt
  • keine Neubelastung der Anwohner entlang der OU durch Lärm und vermehrten CO2-Ausstoß aufgrund der geplanten Steigungen
  • Aufhebung der Trennlinie durch den Ort
  • keine dauerhafte Abtrennung der Ortsteile Niederhonnefeld und Ellingen, einfacheres Zusammenwachsen der Ortsteile
  • Schonung von Umwelt und Natur
  • Erhaltung landwirtschaftlicher Flächen
  • schnellere Anbindung an die A3
  • Sicherung des Einzelhandels im Ort durch kurze An- und Abfahrten
  • Zukunftssicherung des Ortes und Erhalt der Lebensqualität   

 

Der Flyer unserer BI, 2013
BI-FlyerJuli2013W.pdf [ 233.5 KB ]


 


 

 Besucherzähler 

44444