Wem nutzt die geplante Ortsumgehung?           

Wem schadet die Ortsumgehung?

Schnellere Anbindung des Verkehrs von und zu der A61 und Neuwied von und zu der A3 - das ist das wahre Ziel des Bauvorhabens.


Für die Anwohner der Raiffeisenstraße gäbe es - als Nebeneffekt - eine Entlastung, allerdings mit dem Beigeschmack, dass laut LBM trotzdem noch ein Drittel des Verkehrs auf der Ortsdurchfahrt verbleibt.

 

Wer trägt die Kosten für Sanierungen der Raiffeisenstraße, wenn diese keine Bundesstraße mehr ist – als normale Ortsstraße wohl die Gemeinde und die Anlieger?

 

Unter  "Folgen, Argumente" finden Sie viele kritische Punkte, die aus unserer Sicht zeigen, dass die geplante Ortsumgehung mehr schadet als nutzt... bilden Sie sich selbst Ihre Meinung!

 

 Besucherzähler 

118824